next exit south america

Es geht los

Nach einer 78 Stunden Reise mit Air France( der letzte Drecksladen) und einer Notlandung und einem Startabruch gefolgt von einem Gepäckverlust bin ich nun 3 kg leichter ( Air France Diät) gestartet. Die ersten 400 km in Chile sind geschafft und ein traumhafter Morgen am Meer gab es auch schon.

4 Kommentare zu “Es geht los

  1. Jörg

    Servus Together,
    was wie Flieger abgestürzt? Mal a weng mehr Datails, gell.

    Und überhaupt, fährst Du scho alleine? Meld dich a mol. Wir haun uns grad nen Krapfen ins Gsicht und a Fässla is a am bluten.

    Also Meister, mehr Text! Nehm dir mal a weng a Beispiel an mir.

    Grüßla vo Alle

    1. hotspunk Autor des Beitrags

      Du Pfeife ich bin froh wenn ich Sprit und Kaffee/Zigaretten krieg. WLAN ist nur selten und ich bin nach dem Drama mit Air France direkt 2400 km gefahren, aber jetzt wird’s besser.

  2. Jörg

    Auf Kaffee und Zigaretten kann ich verzichten, Sprit fürs Moped und Bier für mich genügt uns völlig. Was war denn mit der 690er, viele Hände im Moped?

    Gute Fahrt noch und rauch weniger, schon wegen der Höhe und dem Sauerstoff.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.